Seminare/Workshops

IP-/IT- Mediation als Teil eines Konfliktmanagementsystems im Unternehmen

Minimieren Sie den Aufwand für firmeninterne Konflikte und für Konflikte mit anderen Unternehmen.

Ziele

Mediationsverfahren werden von Wirtschaftsunternehmen seit Jahren zunehmend auch im IP-/IT-Bereich eingesetzt, um

  • Kosten und Zeit
  • ohne Einbindung der Öffentlichkeit (wie vor staatlichen Gerichten)
  • unter Beibehaltung der Geschäftsbeziehungen

zu sparen.

Sie erhalten in den Seminaren einen umfassenden Überblick u.a. über

  • das neue Mediationsgesetz
  • die Auswahl des "richtigen" Streitbeilegungsverfahrens: die Vor- und Nachteile der Mediation und anderer Verfahrensmöglichkeiten wie z.B. Verhandeln, Schiedsverfahren, staatliche Gerichtsverfahren, Schiedsgutachten, Schlichtung
  • die Mediation (z.B. die einzelnen Verfahrensschritte)
  • die Herangehensweise  bei der Auswahl der "richtigen" Berater (z.B. Rechtsanwälte, Patentanwälte, Steuerberater/Wirtschaftsprüfer, technische Sachverständige) und der "richtigen"  unabhängigen Dritten, z.B. der (Co-)Mediatoren
  • die Auswahl und Vorbereitung der firmeninternen Personen, die die Mediation vorbereiten, an ihr direkt oder begleitend teilnehmen und die Nachbereitung vornehmen sowie ggfs. Folgeverfahren betreuen
  • Checklisten, Musterklauseln für Ihre Verträge mit Dritten im Fall von Streitigkeiten, Musterverträge/Vertragsklauseln zwischen den Parteien und dem Mediator (Mediatorvertrag)
  • Kosten-/Zeitübersichten und -vergleiche für die wichtigsten Konfliktmanagementverfahren; Hinweise für Online-Gebührenrechner

In den Workshops, die auch je nach Wunsch mit den Seminaren kombiniert werden können, wird mit den TeilnehmerInnen in Rollenspielen z.B. ein Mediationsverfahren (insbesondere die einzelnen Verfahrensschritte, dessen Vor- und Nachbereitung, die Auswahl der Berater und (Co-)Mediatoren) "gespielt" und auch die Erstellung von Musterklauseln für Verträge mit anderen Unternehmen und für  z.B. Mediatorenverträge unter ständiger Einbindung des Referenten geübt.

Adressaten

Die Veranstaltungen richten sich an

  • Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und MitarbeiterInnen von Firmen
  • Leiter und MitarbeiterInnen von Rechts-/Patent-/Marken-/Lizenz-Abteilungen
  • Leiter und MitarbeiterInnen von Einkauf, Vertrieb, Forschung und Entwicklung

Zeitdauer, Kosten

Die Zeitdauer und die Kosten der Seminare/Workshops werden individuell vereinbart. In der Regel werden 1 - 2 Tage gebucht.

Vorteile

Sie erhalten neue Kenntnisse im Konfliktmanagement oder haben die Möglichkeit,  bestehende Kenntnisse zu vertiefen.

Sie können Erfahrungen mit dem Aufbau eines Konfliktmanagementsystems für den Auf- und Ausbau eines eigenen Konfliktmanagementsystems nutzen.

Sie profitieren zumindest mittelfristig von einer besseren Streitkultur in Ihrem Unternehmen und zwischen Ihrem Unternehmen und anderen Unternehmen.

Sie optimieren Ihre Kosten (firmeninterne und externe Kosten für z.B. Anwälte, Gerichte) und Ihre Zeit bei der Vermeidung und bei der Führung von firmeninternen und bei  Konflikten mit Dritten und können sich dadurch den vorrangigen Aufgaben besser widmen ( > die Erfolgsquote bei Mediationsverfahren liegt bei  ca. 70 - 80%, beim Referenten bei 95%).

Sie sparen durch Veranstaltungen in Ihrem Unternehmen Geld und Zeit bei den Teilnahme- und Reisekosten der teilnehmenden Personen.

Information/Anmeldung

Schicken Sie mir bitte eine Email
dr.m.gross(at)ip-it-mediation.de
oder rufen Sie mich bitte an
+49 (89) 3581-6000

 

Ich wünsche Ihnen wenig Streitigkeiten!